Aussehen von QT Applikationen unter LXDE

Möchtest du z.B. den QT basierten Multimediaplayer VLC unter einer Desktopumgebung wie LXDE nutzen, ist die sicher auch schon aufgefallen das die Oberfläche der Anwendung nicht so recht zu den anderen (meist GTK basierten) Applikationen passen will.

Um das Aussehen an das der verwendeten GTK Theme anzupassen, öffne bitte mit Hilfe von Alt + F2 den Run-Dialog und gebe dort:

qtconfig-qt4

gefolgt von Enter ein (du kannst die Applikation natürlich auch aus einem Terminal heraus starten).

Es startet eine Anwendung zur QT Konfiguration, in der Du im Pull-Down-Menü Select GUI Style den Punkt GTK+ wählen kannst.

vlc

Leider gibt es keinen Speichern Button, beim Schliessen wirst Du aber gefragt ob die Änderungen übernommen werden sollen. Bestätige dies bitte durch einen Klick auf Ja.

Beim nächsten Start einer QT Applikation sollte diese im gewohnten Look daherkommen.

DPI Einstellungen

In der Regel erkennt der X Server von openSUSE die DPI Einstellungen anhand der vom Display gelieferten EDID Werte.

In einigen Fällen kann es aber vorkommen das die DPI Werte nicht korrekt ermittelt werden.

Die aktuellen Werte lassen sich in der Konsole mit Hilfe von:

xdpyinfo | grep resolution

Read more

Spacewalk – SSL Zertifikat

Im heutigen HowTo geht es darum das auf dem Spacewalk eingesetzte SSL Zertifikat neu zu erstellen und von einer ‘offiziellen’ Zertifizierungsstelle signieren zu lassen..

Zertifikat erstellen

Während der Installation eines Satellite/Spacewalk Servers wird in der Regel ein selbst signiertes Zertifikat erstellt (falls die Option --skip-ssl-cert-generation nicht aktiviert wurde).

Read more

Axigen Mailserver

axigenBei Axigen handelt es sich um einen kommerzieller Mailserver mit Groupware-Erweiterungen. Axigen unterstützt zahlreiche Plattformen, wie Linux, BSD, Solaris und Windows und bietet in der aktuellen Version ein ansprechendes Ajax Webfrontend. Für kleinere Netzwerke ist eine kostenlose ‘Office Edition’ für 5 Benutzer und eine Domain erhältlich. Da ich seit längerem auf der Suche nach einem Ersatz für Google Apps bin habe ich mich entschlossen mit das Produkt näher anzusehen und auch gleich diese Anleitung zu schreiben die dir helfen soll deinen eigenen Axigen Server einzurichten.

Read more

apt über einen Proxyserver betreiben

Um Pakete mit apt über einem Proxyserver installieren zu können, erstelle bitte zunächst eine Datei /etc/apt/apt.conf.d/proxy mit folgenden Parametern:

Acquire::http::Proxy "http://yourproxy:3128";
Acquire::ftp::Proxy "http://yourproxy:3128";

Falls der Proxyserver Authentifizierung benötigt können die Login Credentials wie folgt angegeben werden:

Acquire::http::Proxy "http://user:password@yourproxy:3128";
Acquire::ftp::Proxy "http://user:password@yourproxy:3128";

Read more

SUSE Studio Beginner’s Guide

StudioFür den Start mit SUSE Studio benötigst du zunächst einen Zugang. Wähle dazu auf:

http://susestudio.com

den Punkt ‘Create Account’ und gebe dort bei ‘Register for the Beta’ deine eMail Adresse an.

Du müsstest nach einiger Zeit in deinem Postfach eine entsprechende Einladung finden.

Read more

BIND Caching DNS einrichten

Im folgenden beschreibe ich wie du unter CentOS/RHEL 5.x einen mit rndc verwaltbaren chrooted BIND Nameserver aufsetzen kannst.

Stelle bitte zunächst sicher das die benötigten Pakete installiert worden sind und hole dies bei Bedarf mit:

yum install bind bind-chroot bind-libs bind-utils caching-nameserver

nach. Erstelle nun eine Konfigurationsdatei:

Read more

Individuelle ifup und ifdown Scripte

Neben Dial-up Verbindungen kann es auch beim Starten oder Beenden von ‘normalen’ Netzwerkverbindungen hilfreich sein Scripte auszuführen (z.B. für erweitertes Routing) . Um dies zu erreichen lege bitte zunächst ein ifup-local Script:

/sbin/ifup-local

mit dem Inhalt:

#!/bin/bash
if [ -x /etc/sysconfig/network-scripts/up-${1} ]; then
exec /etc/sysconfig/network-scripts/up-${1}
fi

Read more

Mehrfache PPPOE Verbindungen

Zum Lastenausgleich kann es sinnvoll sein auf einem Router mehrere PPPOE Einwahlverbindungen gleichzeitig zu betreiben. Unter Red Hat / CentOS (5.x) ist die Einrichtung jedoch etwas tückisch, deshalb beschreibe ich sie hier exemplarisch.

system-config-network ermöglicht zwar die grafische Erstellung von xDSL Verbindungen, ich empfehle aber die manuelle Einrichtung über die Kommandozeile. Sonst würden aufgrund eines kleinen Fehlers alle PPPOE Verbindungen auf das gleiche PID File verweisen, da die GUI hier nicht differenziert.

Lege also dazu zunächst eine Konfigurationsdatei: /etc/sysconfig/network-scripts/ifcfg-Provider1 mit folgendem Inhalt an:

Read more

Mails mit Anhang aus der Kommandozeile verschicken

Möchtest du gerne Emails mit Anhang aus der Kommandozeile verschicken, bietet sich das Tool uuenview an. Das Paket ist beispielsweise im RPMForge Repository verfuegbar. Mit:

yum install uudeview

wird der Decoder für uuencode, xxencode, Base64 und BinHex auf deinem System installiert. Nun kannst du mit uuenview beliebige Dateien als Anlagen verschicken:

uuenview -b -s "Betreff" -m mail@domain.de /pfad/zur/Datei

Erklärung der Parameter:

    -b
    definiert Base64 als Codierung.
    -s “Betreff”
    ermöglicht die Angabe eines Betreffs.
    -m name@domain.de
    legt den Emailempfänger fest

Nächste Seite »